Zurück

Hundefreilaufzonen in Erlangen 

Am Europakanal, Erlangen

Hundefreilaufzonen in Erlangen  

Hunde gehören zum Wichtigsten in Bettina Richters Leben. Neben der  
Fürsorge für ihre eigenen Vierbeiner unterstützt Sie auch ihre Mitbürger*innen bei der Erziehung von Hunden. Aufgrund ihrer Erfahrung weiß sie, wie wichtig Freilaufzonen für die Entfaltung der Hunde sind,  
weshalb Sie sich mit Hund Lennox und dem Oberbürgermeister Florian  
Janik an einem Freitagnachmittag bei schönem Wetter am Europakanal zu  
einem Termin getroffen hat.

Der Wunsch nach Hundefreilaufzonen in der Stadt ist für den  
Oberbürgermeister nichts Neues. Leider gibt es wenig Platz in der  
Stadt auf dem solch eine Zone eingerichtet werden kann. Viele Flächen sind aufgrund ihrer Beschaffenheit ungeeignet oder die Eigentümer stellen diese nicht zur Verfügung. "Dabei wären wir als Stadt bei einer geeigneten Fläche auch zu einer Pacht bereit." so Florian Janik.
Die Anforderungen an eine solche Fläche sind eben auch nicht so gering  
wie sie auf den ersten Blick zu sein scheinen. Die Fläche muss ausreichend groß sein, damit die Tiere ihrem Jagdtrieb frei entfalten können und mit anderen Hunden spielen können. Dennoch dürfen durch die Vierbeiner keine Menschen oder anderen Tiere gefährdet werden, weshalb das Gelände eingezäunt sein und nicht in einem Wohngebiet liegen sollte. "Ein Zaun müsste mindesten 1,80 m hoch sein", so Bettina Richter. Darüber hinaus würden Sitzgelegenheiten, ein Spender für Hundekotbeutel und ausreichend Mülleimer benötigt, denn leider werfen noch immer viele ihre Tüten einfach in die Natur, statt dass sie diese nach Hause zu nehmen. "In der Stadt werden demnächst nur noch kompostierbare Tüten verwendet", verspricht der Oberbürgermeister. Damit dieser Platz für die Tiere sicher bleibt und in der Nacht nicht für Partys zweckentfremdet wird, darf das Gelände nicht rund um die Uhr zugänglich sein. In anderen Städten gibt es Flächen mit einer automatischen Schließung. Sollte dies nicht realisiert werden können müsste täglich auf- und abgesperrt werden. Eine möglicherweise passende Fläche hat Bettina Richter auch schon ausgemacht. Die Wiese neben dem Ruderverein wird schon heute viel von Hunden und ihren Frauchen und Herrchen genutzt. Sie wäre ausreichend groß und es würde niemand gestört. "Ich finde eine weitere Hundefreilauffläche ein wichtiges Anliegen und werde prüfen ob die Fläche zur Verfügung steht", so der Oberbürgermeister.

11. Oktober 2019

 

Am Europakanal

 

Hunde, Hundeflächen 

 

 

Spaziergang

 

 

"Ich finde eine weitere Hundefreilauffläche ein wichtiges Anliegen und werde prüfen ob die  
Fläche zur Verfügung steht", so der Oberbürgermeister.