Zurück

Wie kann man die Obere Karlstrasse inklusive Bohlenplatz beleben?


Bohlenplatz

Florian Janik besucht die Geschäfte rund um den Bohlenplatz

In der Innenstadt Erlangen gibt es neben dem Schlossgarten der Universität auch den grünen Bohlenplatz, der für einige Erlangerinnen und Erlanger einen schönen Ort zum Entspannen bietet. Um den Bohlenplatz rum gibt es auch zum Shoppen 5 bis 7 Geschäfte, sowie ca. 15 weitere in der Oberen Karlstrasse/ Fahrstrasse. Alle haben die unterschiedlichsten Angebote – unter anderem den Perlenmarkt Schulze, wo eines der Termine des Formats „dein Janik - dein Termin“ stattfand.

Auf Einladung von Frau Rieke Ott als Stellvertreterin für die Geschäfte am Bohlenplatz und Frau Martina Geue als Stellvertreterin für die Obere Karlstrasse, besuchte Florian Janik den Perlenmarkt Schulze am Bohlenplatz. In einer lockeren Runde kamen dabei Schwierigkeiten des Einzelhandels in der Oberen Karlstrasse sowie am Bohlenplatz zur Sprache. Frau Ott und Frau Greue arbeiten beide zusammen daran, diese beiden Strassen im Gespräch zu halten und damit die Kundenfrequenz zu verbessern.

Deshalb kam unter anderem der Wunsch auf, dass diese Straßen durch neue Veranstaltungen und Events attraktiver gestaltet werden sollen: neben optischen Verschönerungen durch Blumen und Dekorationen, sollen sowohl die Erlanger Bürgerinnen und Bürger, als auch Besucherinnen und Besucher von außerhalb durch kulinarische Angebote an den Bohlenplatz gelockt werden. Das Zusammenspiel von Kultur und Gastronomie könne auch das Interesse an den bunten Einkaufsmöglichkeiten durch die Einzelhändler in diesem Stadtteil stärken. 

Florian Janik fand besonders die Idee, Foodtrucks mit vegetarischen/veganen Essensmöglichkeiten an diese Straßen sowie an den Bohlenplatz zu bringen und diese vorher für regionale Anbieter auszuschreiben, toll und will dies als Impuls in die Stadtverwaltung mitnehmen. „Wir müssen nicht nur gutes tun, sondern auch drüber reden.", so Janik abschließend. 

Die Schwierigkeiten durch die Konkurrenz des Online-Handels sowie die zum Teil hohen Mietpreise in der Altstadt sind vielen bekannt, jedoch funktioniert die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Erlangen und den Einzelhändlern vor allem im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit immer besser und die Idee der Vernetzung von Gastronomie und Einzelhandel könne den Einzelhandel sowie die Altstadt definitiv attraktiver werden lassen.

11. Mai 2019

 

Bohlenplatz

 

Einzelhandel, Innenstadt

 

 

 

Gesprächsrunde

 

 

"Wir müssen nicht nur gutes tun, sondern auch drüber reden.", so Janik abschließend.